Zum Seiteninhalt springen Zur Fußzeile springen

NACHHALTIGKEIT bei rowe

Engagement aus unternehmerischer Überzeugung

WARUM ES UNS SO WICHTIG ist

ROWE zeichnet eine tiefe Überzeugung zum nachhaltigen Handeln aus. Deshalb betreiben wir zum Beispiel das modernste Werk in der Schmierstoffbranche und reduzieren die Belastung für Mensch und Umwelt auf ein absolutes Minimum.

Wir engagieren uns nicht, weil es im Trend liegt, sondern weil die Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen die Grundlage für nachhaltiges Wachstum und unsere eigene Weiterentwicklung bildet.

Nachhaltigkeit bei rowe – aus unternehmerischer Überzeugung und mit klarem Fokus an der Schnittstelle von Ökologie und Ökonomie

UNSERE FÜNF HANDLUNGSFELDER
ENERGIE EFFIZIENT NUTZEN / CO₂-EMISSIONEN REDUZIEREN
BETRIEBSGELÄNDE NACHHALTIG GESTALTEN
RESSOURCEN SPAREN / ABFALL VERMEIDEN
NACHHALTIGKEIT ENTLANG DER LIEFERKETTE STÄRKEN
SCHMIERSTOFFE AUF BASIS  NACHWACHSENDER ROHSTOFFE

ENERGIE EFFIZIENT NUTZEN

CO2-Emissionen reduzieren

  • Modernes Energiemanagement- und Prozessleitsystem hilft, Energie an vielen Stellen einzusparen.
     
  • 4.000 m2 große Solaranlage in Worms (Leistung: 749 kWp).
     
  • Solaranlage in Bubenheim (Leistung: 488 kWp).
     
  • BHKW im Werk Worms (Leistung: 600 kW thermisch/ 600 kW elektrisch).
  • Die Kessel im Werk Worms sind indoor: Abwärme wird zum Heizen der Hallen und auch für die Produktionsprozesse selbst genutzt.
     
  • Auch die Abwärme der Fettanlage wird verwertet.
     
  • Das ist so effizient, dass wir auf Heizungsanlagen in unseren Hallen komplett verzichten können.

 

 

 

  • ROWE ist ein vertikal integriertes Unternehmen. Beispiele sind die Inhouse-Produktion von Gebinden (Palbo GmbH) oder der Bau und die Wartung der Abfüllanlagen durch das ROWE-Tochterunternehmen ITEC.
     
  • Durch die Wertschöpfung direkt vor Ort in den ROWE-Werken Worms und Bubenheim werden viele ansonsten notwendige Transportwege und die damit verbundenen CO2-Emissionen eingespart.

 

 

 

 

  • Kompensation unvermeidbarer CO2-Emissionen durch zertifizierte Nachhaltigkeitspartner (international anerkannter Gold Standard).

 

BETRIEBSGELÄNDE NACHHALTIG GESTALTEN

Ziel: Steigerung der Artenvielfalt

 
 
 
 
 

AUSGEZEICHNET MIT DEM WORMSER UMWELT-STAR
ROWE hat im Zuge des Projekts „Mehr Natur wagen“ sichtbar für eine deutlich größere Artenvielfalt an Pflanzen und Insekten auf dem Firmengelände gesorgt. Zu den umgesetzten Maßnahmen gehören unter anderem eine Totholzhecke, Insektenhotels und Nisthilfen, Naturwiesen und andere nachhaltige Bepflanzungen sowie ein großer Teich. 2021 wurden wir für diese naturnahe Gestaltung mit dem Wormser Umwelt-Star ausgezeichnet. Auch in Zukunft werden wir weitere Möglichkeiten ausloten, um unser Gelände noch nachhaltiger zu machen.

RESSOURCEN SPAREN

Abfall vermeiden

  • Sogenannte „Dedicated Lines“ im Werk Worms: Jede Leitung wird für nur ein einziges Produkt verwendet, so kann es zu keinen Verunreinigungen durch andere Produkte kommen.
     
  • Damit weitgehende Vermeidung von andernfalls notwendigen Spülmengen für die Rohre.
     
  • Modernste Prozesse bei der Produktion sparen Rohstoffe.
     
  • Recycling zahlreicher Rohstoffe und sonstiger Materialien(z.B. Pappen bei der Verpackung, Holz der Paletten).
  • Konsequente Mülltrennung.
     
  • Reduktion des Gewerbeabfalls um die Menge des Etikettenträgermaterials (ca. 20 %).
     
  • Digitale Prozesse statt Papier: In der Verwaltung ist ROWE bereits auf dem Weg zum papierlosen Büro.
     
  • Produktion von nachhaltigen Gebinde bei Palbo in Worms und Bubenheim: Derzeit rund 20 % Rezyklatanteil in jedem produzierten ROWE-Kleingebinde; laufende Entwicklung, diesen Anteil weiter zu erhöhen.

 

 

Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette stärken
  • Ständige Überprüfung und Optimierung der Lieferketten unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten.
     
  • Lieferantenbewertungssystem mit integrierten Nachhaltigkeitsaspekten.
     
  • Verhaltenskodex für Geschäftspartner.
     
  • Beschaffung von „Green IT“ und anderen „grünen“ Produkten, wo immer es möglich ist.
© ©Zhao jiankang - stock.adobe.com
schmierstoffe auf basis nachwachsender rohstoffe
  • Ausbau unseres Portfolios von Schmierstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe in verschiedenen Produktkategorien.
     
  • Anwendungsbeispiel: Unser natives Hydrauliköl bewährt sich weltweit im harten Einsatz auf Baustellen.
     
  • Ebenfalls im ROWE-Sortiment: Kühlflüssigkeiten für Wärmepumpen und Solaranlagen.
0 %

des Energiebedarfs im Werk Worms decken wir selbst

0 %

unserer Produkte sind vollständig CO2-kompensiert

0 %

beträgt der Rezyklatanteil mindestens in allen unseren Gebinden, Tendenz steigend

ZERTIFIKATE

Verantwortung in der verbandsarbeit

Neben der Einhaltung gesetzlicher Regelungen und internen Leitlinien übernimmt ROWE schon lange Verantwortung in der Verbandsarbeit und ist Mitglied verschiedenster Initiativen:

 

UNITI Bundesverband mittelständiger Mineralölunternehmen e.V. 

Der UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V. bündelt die Kompetenzen bei Kraftstoffen, im Wärmemarkt und bei Schmierstoffen. Er repräsentiert rund 90 Prozent des organisierten Mineralölmittelstandes in Deutschland. Die über 1.000 Mitgliedsfirmen von UNITI erzielen einen jährlichen Gesamtumsatz von rund 35 Milliarden Euro und beschäftigen rund 80.000 Arbeitnehmer*innen in Deutschland.

 

FSQ – Fachgemeinschaft Schmierstoffqualität e.V.

Der Verein Fachgemeinschaft Schmierstoffqualität e.V. verfolgt den Zweck, die Qualität der in Deutschland gehandelten Schmierstoffe, insbesondere die Einhaltung der jeweils ausgelobten API-, ACEA-, ISO-, DIN-, ASTM-, RAL- und SAE-Klassifizierungen sowie die ausgelobten Herstellerspezifikationen zu sichern und damit die Wettbewerbsgleichheit unter den Marktteilnehmern zu fördern und damit den Verbraucher zu schützen. Die Vereinsmitglieder verpflichten sich zur Einhaltung ausgelobter Qualitäten und unterwerfen sich einer regelmäßigen Selbstkontrolle. Mindestens einmal jährlich werden die Produkte der Mitglieder untersucht.

 

NaSch Nachhaltigkeitsinitiative Schmierstoffindustrie

Seit dem Jahr 2017 ist ROWE Mitglied von NaSch, der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Schmierstoffindustrie. Es war  für ROWE ein weiterer logischer Schritt, sich der im Jahre 2016 etablierten Nachhaltigkeitsinitiative anzuschließen. Mit dem Beitritt zu NaSch war ROWE einer der ersten mittelständischen Schmierstoffhersteller, die sich bewusst dazu entschlossen, die Initiative mitzutragen und in diesem Kreis proaktiv zu handeln. Dahinter steht der Gedanke, dass die Schmierstoffunternehmen selbst Maßstäbe setzen, an denen sich die Branche orientieren kann. Entsprechend beschäftigt sich NaSch mit der Entwicklung und Definition von Sustainability Key Performance Indicators für die Schmierstoffbranche. Entscheidende Nachhaltigkeitskennzahlen sind die Entwicklung des Energieverbrauchs, die CO₂-Emissionen, das Abfall-Aufkommen und die Entwicklung des Wasserverbrauchs.

 

UNSERE NACHHALTIGKEITSPARTNER

 

EU-Förderung

Zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte hat ROWE bereits ins Leben gerufen. Besonders im Fokus stehen dabei auch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit besonders nachhaltiger Wirkung. Eines dieser Projekte wird aktuell von der Europäischen Union gefördert.